Über uns

Ongatu

Sie fingen an Musik zu machen, als sie ihre Namen noch in Schulbänke kratzten. Sind zusammen grösser geworden, in WGs zusammengezogen, ausgezogen, haben Bandräume bezogen, Alben aufgenommen und Konzerte vor wenigen bis weniger wenigen, lieben Seelen gespielt. Das verträumte Das Huere Meer (2011), das verregnete Hinter Seebach (2012) und die 850’000 Mal ihre Gitarren-Amps ins Café tragen haben Ongatu zu dem gemacht, was sie sind. Immer noch da, immer noch Texte, die mehr sein wollen als Tonhüllen, immer noch Freude an der Musik, an uns, immer noch am Staunen über die Welt.


Konzerte · Über uns · Musik · Kontakt · Zurück